Grund zum Feiern

Die Bayreuther Gemeinschaft hatte am vergangenen Samstag Grund zum Feiern: Die Stadtratsfraktion ist 1952 das erste Mal in den Stadtrat von Bayreuth eingezogen, also vor 70 Jahren, der politische Verein dahinter wird 50 Jahre. Das wurde mit einem Doppeljubiläum gefeiert.

Prominentester Gratulant war der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber, der unter anderem über seinen persönlichen Werdegang bei den Freien Wählern berichtete, aber vor allem wichtige Zukunftsthemen im vollbesetzten Bayreuther Herzogkeller auf den Punkt brachte. Sein Rat an Vorstand und Fraktion für die Zukunft: „Zusammenhalten und die wichtigen Themen angehen. Die große Herausforderung der nächsten Jahre ist der Klimaschutz – und wie die Veränderungen zu gestalten sind.“

Damit schlug Glauber in die gleiche Kerbe wie Vereinsvorsitzender und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der BG im Stadtrat, Frank Hofmann. Er nannte den geplanten Abriss des Stadtbades „unbegreiflich“. Er stellte fest, dass die Entscheidung darüber nur drei Monate aufgeschoben sei und nicht vorerst vom Tisch, wie es die Pressemitteilung der Stadtwerke glauben lassen wolle.

Die Bemühungen des Oberbürgermeisters und Aufsichtsratsvorsitzenden nannte er „lieblos“ und die Wärmewende als Grund für den Abriss vorzuschieben, ein „Alibi“. Es gebe genug Flächen im Eigentum der Stadt, die im direkten Umfeld zur Verfügung stünden. Die BG stehe zu 100% hinter der Wärmewende. Es wäre traumhaft , ein klimaneutrales Stadtbad im Zentrum der Stadt Bayreuth zur Verfügung zu haben und das möglichweise bereits ab 2025. Das Stadtbad sei für Bayreuth und seine Vereine unverzichtbar. Die BG werde mit allen Mitteln versuchen, sich für den Erhalt des Bades einzusetzen, versprach er.

Ein weiterer Programmpunkt der Veranstaltung war eine Zeitreise in 70 Jahre Geschichte der BG. Diesen Part übernahmen die ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe, und der Fraktionschef der BG-Fraktion, Stephan Müller. Sie stellten mit einem Präsentationsprogramm Personen und Wahlwerbeplakate aus 70 Jahren BG-Geschichte vor und gingen mit Ansichten von Bayreuth auch auf die Entwicklung der Stadt in den letzten Jahrzehnten ein.

Fraktionschef und Buchautor Stephan Müller erstellte eigens zum Doppeljubiläum eine Festschrift, die auf der Jubiläumsveranstaltung vorgestellt wurde.

Viel Applaus gab es für Brigitte Merk-Erbe. Sie erhielt zwei Tage vor der Jubiläumsfeier von Landtagspräsidentin Ilse Aigner den Bayerischen Verfassungsorden überreicht. „Eine Persönlichkeit mit einer solch seltenen Ehrung in unserer Mitte zu wissen, macht uns stolz“, sagte die stellvertretende Vereinsvorsitzende Anja Antoniali-Leistner.

Hier noch eine Bildergalerie von der Jubiläumsfeier:

« 17 of 17 »

Fotos: Sven Lutz „Swutz“