Stadthalle als Ort unter anderem für Konzerte, Theater, Bälle und Tagungen

Stadthalle als Ort unter anderem für Konzerte, Theater, Bälle und Tagungen

Es ist unsere Aufgabe Bayreuth als Ort für Theater, Bayreuth als Ort für Konzerte, Bayreuth als Ort für verschiedenste Veranstaltungen, Bayreuth als Ort für Tagungen attraktiv zu halten und weiter zu entwickeln. Hier spielt die Sanierung, Modernisierung und Erweiterung und der Umbau der Stadthalle eine wesentliche Rolle. Wir sind sehr froh, dass dies bisher mehrheitlich auch im Stadtrat so gesehen wird.

Natürlich wird es noch viele Diskussionen über das eine oder andere Detail geben, aber wir hoffen, dass die Mehrheit des Stadtrates am gefassten Grundsatzbeschluss festhält und jetzt nachdem der Zeitplan aktualisiert worden ist und sich auch der Denkmalschutz kooperativ zeigt, die Mittel für die kommenden Haushaltsjahre eingestellt werden.

Bei mancher kleineren Theatergruppe gab es ja die Sorge, dass diese künftig keine Möglichkeit mehr hätten, in der Stadthalle aufzutreten, da im Kleinen Haus Möglichkeiten für Tagungen entstehen werden. Eine unbegründete Sorge: Für Theatergruppen entstehen neue Möglichkeiten im Balkonsaal und auch das Kleine Haus kann neben der Nutzung für Tagungen und Seminare künftig für Schauspiel-Aufführungen und Kleinkunst-Veranstaltungen genutzt werden. Flexible Faltwände und transportable Podeste machen dies möglich.

Bereits im März 2014 hat Eva Maria Lang als Vertreterin des Architekturbüros „knerer und lang“, das den Wettbewerb gewonnen hat, in einem Interview in „german architects“ erläutert: „Die Nutzung der bestehenden Veranstaltungsräume, dem Großen Haus und dem Balkonsaal, wird unter anderem durch den Einbau einer Seitenbühne und den Umbau der Künstlergarderoben verbessert. Der Balkonsaal selbst wird um 180° gedreht und erhält eine Bühne mit Hinterbühne, die als Lager oder Garderobe genutzt werden kann.“
Es ist also klar, dass gerade auch für kleinere Theatergruppen auch in Zukunft die Stadthalle als Spielort genutzt werden kann. Dieses war und ist übrigens auch eines der wesentlichen Ziele der Fraktion der Bayreuther Gemeinschaft im Stadtrat, wie es ebenso Ziel war und ist, dass die Stadthalle auch künftig für Bälle genutzt werden kann.

Das vollständige Interview mit Eva Maria Lang ist unter diesem Link zu finden:
www.german-architects.com/de/pages/2014_13_podest

Übrigens auch im Bauamt kann man die Pläne einsehen.