Aschermittwoch der BG

Aschermittwoch der BG

Die erreichte hervorragende Situation bei den Zuschüssen zur Stadthalle, die Verabschiedung des Haushalts, die „Blockadekoalition“ aus SPD, FDP, Jungen Bayreuth und CSU bei der Graserschule sowie der niedrigste Schuldenstand der Stadt seit dem Jahr 2001 und die erfolgreiche Ansiedlung des Unternehmens Rehau AG gehörten zu den Themen beim Aschermittwoch der Bayreuther Gemeinschaft.

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe teilte zudem mit, dass derzeit im Stadtplanungsamt die baurechtlichen Voraussetzungen für knapp 800 neue Wohneinheiten in der Stadt geschaffen werden.

BG-Stadtrat Karsten Schieseck wies in seiner mit reichlich Ironie und Humor gewürzten Rede auf so manchen Widerspruch von Wort und Tat im Stadtrat hin.

Für den musikalischen Rahmen und eine zusätzliche Portion Humor im sehr gut besuchten Schießhaus bei Niko sorgte der „Frankensima“ Philipp Simon Goletz.

dsc00831dsc00788 dsc00887 dsc00808