Maria Lampl fordert Erziehungskurse

Maria Lampl fordert Erziehungskurse

Bei einer Veranstaltung der Landtagsfraktion der Freien Wähler mit dem Thema „Familienland Bayern?“ in Bayreuth hat unser langjähriges Mitglied Maria Lampl erneut kostenlose Erziehungskurse für werdende Eltern gefordert.

Das Angebot des Projekts „Elfe“ soll sich ausnahmslos an alle Eltern richten. Ein Anreiz für eine freiwillige Teilnahme soll durch Gutscheine und Waren für Babybedarf im Wert von 100 Euro geschaffen werden, die von der Industrie gesponsert werden könnten.

Nachdem eine 2015 von ihr initiierte Petition des Elternverbandes bei der Staatsregierung kein Gehör fand, will Maria Lampl nun die Stadt Bayreuth zur Modellregion machen und versuchen, einen Träger zu finden und durch Sponsoren an die nötigen finanzielle Mittel zu kommen, die sie mit 100.000 Euro im Jahr beziffert.

Bei der Veranstaltung „Familienland Bayern?“ stellte die jugend- und frauenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion der Freien Wähler, MdL Eva Gottstein die Inhalte ihres familienpolitisches Konzept vor.

Unser Bild zeigt (von links) Peter Meyer (Vizepräsident des Bayerischen Landtags), Maria Lampl, Eva Gottstein (MdL) und Florian Wiedemann.